Bereiche

Navigation

Inhalt

Klimaschutzkonzept der Stadt Pirna

Mit der Erarbeitung des Konzeptes verfolgt die Stadt das Ziel, den Energieverbrauch und damit die CO2-Belastung langfristig zu reduzieren, die fossilen Energieressourcen zu schonen, Synergiepotenziale zu identifizieren und zu erschließen sowie die Energieeffizienz zu erhöhen.

Die Lokale Agenda 21 hat sich in verschiedenen Diskussionsprozessen in die Erarbeitung des Konzeptes eingebracht. Im Ergebnis wurden über 120 Einzelmaßnahmen, welche entsprechend ihrer Priorität schrittweise von der Stadt bzw. in Zusammenarbeit mit einzelnen Partnern umgesetzt werden sollen, festgelegt. Ende 2012 entschied der Stadtrat einstimmig die Umsetzung dieses Konzeptes, mit dem in den nächsten Jahren schrittweise ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden soll.

Ein wesentlich zu betrachtender Baustein eines effektiven Klimaschutzkonzeptes ist der Sektor Verkehr. In den letzten Jahren zeigte sich, dass die erhöhten CO2-Werte vor allem dem Bereich Verkehr zuzuschreiben sind. Deshalb wird die Lokale Agenda 21 im Rahmen der 2013/14 erfolgenden Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes (VEP) Pirna 2030 insbesondere Maßnahmen weitere Maßnahmen zur Förderung des Fuß- und Radwegeverkehrs sowie des ÖPNV anregen. Das vollständige Klimaschutzkonzept und weitere Informationen sind auf nachfolgender Seite der Stadt Pirna einsehbar:

Mit der Beschlussfassung zum Klimaschutzkonzeptes wurde von Seiten der Stadtverwaltung Pirna begonnen die Einzelmaßnahmen umzusetzen. In den nachfolgenden Links finden Sie den Stand der bereits umgesetzten Maßnahmen zur Verbesserung des Klimaschutzes in unserer Stadt.

Informationen

Kontakt

Initiativgruppe
Lokale Agenda 21 Pirna
Agendabeauftragter Norbert Kaiser
Am Markt 1/2 
01796 Pirna

Tel. 03501 556 265
Fax 03501 556 331

Aktuelles

Termine

mehr